c-Moll-Messe im Mozart-Jahr 2016

Im 260. Geburtsjahr des großen Wolfgang Amadeus Mozart steht für uns seine “Große” Messe in c- Moll, KV 427, im Rahmen der Stunde der Kirchenmusik in der Esslinger Stadtkirche St. Dionys am Samstag, den 19.11.2016 um 19:30 Uhr auf dem Programm, die 1782 in Wien entstand.

Der 26-jährige Komponist befand sich zu dieser Zeit an einem wichtigen Wendepunkt in seinem Leben: Frisch vermählt musste er Constanze seiner Familie  vorstellen und nach der Auseinandersetzung mit dem genialen Werk Johann Sebastian Bachs hatte er eine ernstliche Schaffenskrise zu überwinden. Es wird angenommen, dass die Messe zum Einen als Gelübde für seine Ehefrau, da ganz ohne Auftrag, entstand, zum Anderen zur Versöhnung mit dem Vater, der bezüglich der Hochzeit seine Bedenken hatte, in Salzburg am 26. Oktober 1783 uraufgeführt wurde, wobei Opernsängerin Constanze die Titelpartie zu singen hatte.

Die Messe blieb unvollendet. Mögliche Gründe hierfür könnten die Distanzierung von der katholischen Kirche als Institution und die Hinwendung zum Freimaurertum, aber auch der Tod seines ersten, zweijährigen Sohnes sein. Weite Strecken des „Credo“ und das ganze „Agnus Dei“ fehlen. Unser Konzert folgt daher der von Helmut Eder rekonstruierten und ergänzten Ausgabe.

Musizierende sind Fanie Antonelou und Christine Reber (Sopran), Christoph Rösel (Tenor), Falko Hönisch (Bass), das Ensemble musica viva Stuttgart, sowie die Jugendkantorei und Kantorei der Stadtkirche Esslingen unter der Leitung von Uwe Schüssler.

Als Ergänzung stellt musica viva Anton Weberns Passacaglia 0p.1 in der Fassung für Kammerorchester vor.

Keine Kommentare »

admin am 3. November 2016 in Allgemein

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar schreiben